Herzlich Willkommen!

Bevor Sie sich nun unverbindlich anmelden, sollten Sie folgendes wissen:

Das FFP-Potentialanalysekonzept sieht den flächendeckenden Ausbau an FFP-Stützpunkten vor. Jeder Stützpunkt wird lizensiert, die Erfasser (das sind die Personen die die Potentialanalysen durchführen) werden speziell geschult.
Neben der geografischen Lage und der Beschaffenheit der Einrichtung kommt es FFP darauf an, dass die Einrichtung die FFP-Potentialanalyseerfassung als einen gesonderten Teilbereich ihrer Angebotspalette betrachtet und als zusätzliche Einnahmequelle zur Jugendförderung innerhalb des Vereins oder der Einrichtung ansieht. Auch kann das Verfahren für die INTERNE Weiterentwicklung (Leistungsdiagnostik) eingesetzt werden.

 

Wenn sie als Sportverein, Fördereinrichtung oder auch Privatunternehmen einige der geforderten Grundvoraussetzungen (Besitz/Betrieb/Unterhalt eines Kunstrasenplatzes oder einer Sporthalle, zwei geschulte Erfasser stellen und neben einer Grundausstattung auch eine Jahreslizenz entrichten können, dann bewerben sie sich unverbindlich in dem sie das nachfolgende Formular ausfüllen. Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung um Ihnen Details einer FFP-Stützpunkt Partnerschaft zu erläutern.
Erst wenn sie die AGB's und erforderlichen Rahmenbedingungen erfüllen bzw. unterzeichnen, wird die Kooperation bindend und Sie somit zukünftiger FFP-Stützpunkt.
 

Alle Anmeldungen sind ersteinmal unverbindlich und werden von FFP-Scouting auf Eignung geprüft. Kriterien sind:
Kunstrasenplatz oder entsprechend große Sporthalle, Stellung von mind. zwei Erfassern, Erfüllung der Lizenzbedingungen etc.

Nach ihrer Anmeldung erhalten Sie in schriftlicher Form alle benötigten Informationen zu Kosten und Rahmenbedingungen der einzelnen Lizenzmodelle.
Erst wenn Sie sich für ein Lizenzmodell entschieden haben, wird der Vertrag geschlossen!
 

Wer kann sich als FFP-Stützpunkt bewerben?
1. Alle Vereine die über einen Kunstrasenplatz verfügen und bereit sind die entsprechenden Lizenzbedingungen zu erfüllen.

2. Alle Fußballfördereinrichtungen die entweder über einen Kunstrasenplatz oder eine entsprechende Sporthalle verfügen und
    bereit sind die entsprechenden Lizenzbedingungen zu erfüllen.

Wer kann sich als "mobiler" FFP-Stützpunkt bewerben?
1. Alle Vereine, Fördereinrichtungen oder Privatunternehmen/Personen die bereit sind mit dem entsprechenden Equipement direkt
    bei Vereinen, die über einen Kunstrasenplatz verfügen, Potentialanalysen durchzuführen.

 

Welche Lizenzmodelle können gebucht werden?
1. FFP-Stützunkt und "mobiler" Stützpunkt
Der Stützpunkt ist berechtigt alle, online angemeldete Erfassungen (Einzel- und Mannschaftsanalysen) nach den Vorgaben des FFP-Scouting Potentialanalyseverfahrens, durchzuführen. 
Anforderung: Grundgebühr (Grundausstattung und Datenbanknutzung), mtl. Lizenzgebühr
Gewinnanteil: Prozentuale Beteiligung an den durchgeführten Potentialanalysen.

 

2. FFP-INTERN (nur für den internen Gebrauch)
Der Stützpunkt ist berechtigt für alle Mannschaften innerhalb des eigenen Vereins Einzel- und Mannschaftsanalysen nach den Vorgaben des FFP-Scouting Potentialanalyseverfahrens, durchzuführen.
Fremdanalysen dürfen und können nicht durchgeführt werden.
Anforderung: Grundgebühr (Grundausstattung und Datenbanknutzung), mtl. Lizenzgebühr.

 



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Alle im Zusammenhang mit dem, von FFP-Scouting entwickelten Potentialanalyseverfahren stehenden Begriffe wie: FFP, FFPScore, IMTA, Immenbecker-Tabelle, sind ebenso urheberrechtlich geschützt wie das gesamte Erfassungsverfahren! 2016