Warum sollte ich als Trainer eine FFP Mannschaftsanalyse

mit meinen Spielern machen?

Unsere Antwort!
Die große Masse der Jugendtrainer trainiert ihre Mannschaften nach besten Wissen und mit Unterstützung von Anleitungen und Vorgaben.

Doch wie es wirklich um die Leistungsfähigkeit ihrer Kicker bestellt ist, das können sie nur subjektiv beurteilen. Oft verleiten gute Tabellenplätze zu der Annahme, dass die Mannschaft bestens "aufgestellt" ist und die Spieler topfit sind. Doch sobald es zu Vergleichen mit besseren Mannschaften bzw. hochklassigeren Teams kommt, wiederlegt sich diese Erkenntnis.
Da könnte eine kontinuierlich durchgeführte Potentialanalyse sehr hilfreich sein. Zeigt sie doch wirkliche Resultate in Zahlen, daten und als Fakten an.

Leider sind viele immer noch der Meinung:
Potentialanalysen machen nur Profivereine und spezielle Sporteinrichtungen.
Was übrigens stimmt, denn die wissen: Wer oben mitspielen will braucht klare Erkenntnisse über seinen tatsächlichen Leistungszustand!

Gleichzeitig argumentieren sie:

a) Potentialanalysen sind teuer (wir haben eh kein Geld)

b) Potentialanlysen in dem Umfang brauchen viel Zeit (wir haben keine Zeit)

c) Potentialanalysen in unserer Spielklasse (Altersstufe) brauchen wir sowieso nicht

Wer so argumentiert liegt leider falsch!

Denn:
Eine FFP-Mannschaftsanalyse kostet weder viel Geld, noch benötigt sie viel Zeit.
Eine einfache online-Anmeldung an einem unserer Stützpunkte und in ca. 4 Std. steht die komplette Mannschaftsanalyse und das zu einem Preis ab 25,- € pro Teilnehmer.

Was bringt uns das?
Jeder einzelne Spieler durchläuft komplett die 47 Messungen der IMTA (Immenbecker-Tabelle). Seine Werte werden erfasst und entsprechend im Verhältnis zu den bestehenden, aktuellen Bestwerten berechnet und als FFPScore ausgewiesen. Innerhalb eines jeden einzelnen Erfassungspunktes wird nun der Mannschaftsdurchschnitt berechnet und als Scorewert ausgewiesen. Der Trainer kann anhand der Ergebnisse sehen, in welchen Bereichen seine Mannschaft (oder auch der Einzelspieler) gut aufgestellt ist/sind bzw. wo sie Nachholbedarf haben. Anhand dieser gemessenen Erkenntnisse können gezielt Trainingseinheiten erarbeitet und durchgeführt werden um eine sichtbare (messbare) Leistungssteigerung zu erzielen.


Unser Tip:
1. Setzen Sie gezielte Trainingseinhaiten zur Verbesserung der Werte an.
2. Machen Sie mit Ihrem Team kontinuierliche Mannschaftsanalysen zur Kontrolle der

    Leistungseffektivität.

Die FFP-Mannschaftsanalyse
Ein Beitrag von Armin Haußmann

Videoclip: Von der Mannschafts-Erfassung bis zur Ergebnisverkündung
Reaktionen-Kommentare....Präsentiert am Beispiel zweier D-Jugend-Mannschaften aus Buxtehude-Altkloster.

Warum soll gerade ich als Spieler eine

FFP-Potentialanalyse machen?


Die FFP-Potentialanalyse ist das einzige Verfahren weltweit, welches Scouts und Trainern wirklich gemessene Leistungsdaten (47 FFPScore-Werte!) in der Datenbank anzeigt und diese gleichzeitig als Videoclip präsentiert.
Mit der FFP-Potentialanalyse und den Vorgaben der Immenbecker-Tabelle werden Deine wirklich erbrachten Leistungen gemessen und als FFPScore angezeigt.

Subjektive Beurteilungen durch Dritte (Trainer und Betreuer) sind somit völlig ausgeschlossen.


 

FFP-Datenbank - Präsentation

 

Wir von FFP-Scouting präsentieren Deinen Score und was Du so drauf hast als Exposé und Videoclip in unserer Datenbank.

 

Wenn Deine Sorewerte und Videopräsentation Scouts überzeugen, nehmen diese Kontakt zu uns auf und besprechen mit Dir deinen weiteren Werdegang.


Das kann eine Vermittlung zu einem DFB-Stützpunkt, einer Sport-Förder-Einrichtung oder auch zu einem Profiverein sein.
Wir von FFP-Scouting noch unsere Stützpunkte geben Deine persönlichen Daten an Dritte weiter. Wir sind bei dem ersten Meeting mit den Scouts an Deiner Seite!
Unser Tip: Nutz Deine Chance und zeig Dich den Scouts weltweit!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Alle im Zusammenhang mit dem, von FFP-Scouting entwickelten Potentialanalyseverfahren stehenden Begriffe wie: FFP, FFPScore, IMTA, Immenbecker-Tabelle, sind ebenso urheberrechtlich geschützt wie das gesamte Erfassungsverfahren! 2016